„Raketen zu Solarmodulen“ –
Nachhaltige Entwicklung des Raketenbergs in Zachow (bei Ketzin/Havel)!

2015 solar raketenberg

Fachexkursion der Landesstelle am Samstag, den 15. Juni 2019

Liebe Mitarbeiter, Ehemalige, Freunde und Förderer der Landesstelle, liebe Kursteilnehmer!

Es ist wieder soweit, die alljährliche Landesstellenfahrt zum Schuljahresende steht vor der Tür! Und dieses Mal geht es einmal mehr in das schöne Havelland, wo ehemalige Militärnutzung auf alternative Energieerzeugung trifft!

Der Kahle Berg, auch Raketenberg genannt (Facebook), beheimatete zu DDR-Zeiten von 1985 bis 1991 als Militärstützpunkt die Flak-Raketenstellung FRA-4133. Heute wird das 105.000 m² Gelände zu einem Kunst- und Handwerkerhof ausgebaut und von der Eigentümergemeinschaft ständig weiterentwickelt. Neben Kunst, Kunsthandwerk und Technik in vermieteten Garagen, Werkstätten und Ateliers ist die Vermietung einzelner Gebäude als Eventlocation für Veranstaltungen jeder Art ein weiteres Standbein der Eigentümer. Das Gelände dabei behutsam und nachhaltig zu entwickeln, ist immer eine wesentliche Bedingung. So wurde in den letzten Jahren eine Solaranlage – gemeinsam mit Teilnehmern des Landesstellenkurses – mit 4 KW Peak installiert, ein Kleinwindrad und eine Holzvergaseranlage zur „autarken“ Stromversorgung. Der Anbau von Energiepflanzen, Gemüseproduktion und eine extensive Tierhaltung ergänzen das ökologische Gesamtkonzept und zeigen vorbildlich, wie ein ehemaliger Militärstandort zu einer Oase der Nachhaltigkeit entwickelt werden kann!

karte

Karte Ketzin/Havel und Raketenberg. Quelle: © OpenStreetMap-Mitwirkende, CC-by-SA

 

Neben der Besichtigung des Raketenberges kann bei einem kleinen Spaziergang die geschützte Naturlandschaft rings um Ketzin mit seiner ausgedehnten Seen- und Bruchlandschaft erlebt werden, neben Informationen über den nahegelegenen Windpark „Nauener Platte“.

Die Verpflegung erfolgt vor Ort, neben biologischen Produkten aus dem eigenen Garten wird nachhaltig produziertes Grillgemüse aus havelländischer Produktion gereicht. Und sollte bei den Teilnehmern nach diesem Event noch Lust auf Kultur herrschen, so kann auf dem Rückweg noch ein kleiner Abstecher zum nahegelegenen Schloss Paretz den Nachmittag auch noch kulturell versüßen!

Da das Reiseziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur sehr zeitaufwendig zu erreichen ist, werden wir mit privaten PKWs und Fahrgemeinschaften aus Zehlendorf bzw. vom Bahnhof Wustermark den Ausflug nach Ketzin/Havel unternehmen!

 

Programm

Das Programm am Samstag, den 15. Juni 2019, wird voraussichtlich folgendermaßen aussehen:

09.00 Uhr    Abfahrt mit PKWs in Berlin-Zehlendorf (Peter-Lenné-Schule)
10.00 Uhr   Treffen an den Zachower Ausbauten und „Kleines Frühstück“ mit Blick auf den Windpark Gallberg
11.00 Uhr   Umrundung des Raketenbergs (Kahler Berg) und Einblick in die märkische Sandgewinnung
12.00 Uhr   Rundgang und Informationen über den ehemaliger Militärstützpunkt
14.00 Uhr   Gemeinsames Mittagessen mit Produkten vom Raketenberg und aus dem Havelland
16.00 Uhr   Rückfahrt nach Berlin
(optional: Besichtigung von Schloss Paretz)

 

Kosten: max. 10 € (Fahrt, Besichtigung und Verköstigung)
(für die Kursteilnehmer der Landesstelle ist die Fahrt kostenlos!)

Wir bitten um verbindliche telefonische oder schriftliche Anmeldung bis zum 12. Juni 2019 und freuen uns auf einen interessanten gemeinsamen Tag im Havelland!

Klaus Pellmann
Koordination der Landesstelle

 

Download

Einladung als PDF

 

 

Bildnachweis:
Foto: Klaus Pellmann, Landesstelle
Kartenquelle: Openstreetmap.org; © OpenStreetMap-Mitwirkende, CC-by-SA