Regenerative Energie für die nachhaltige Nutzung eines ehemaligen Militärgeländes

2015 12 solar raketenberg01s

Rüdiger Machnitzke und Ute Traulsen, die Besitzer des ca. 105.000 m² großen Grundstückes auf dem Kahlen Berg in Zachow, einem Ortsteil von Ketzin an der Havel, luden ein zu einem Praxisworkshop in der Vorweihnachtszeit am 11.12.2015. Ein Großteil der Landesstellenteilnehmer aus Indien, Israel, Ägypten, Ghana, Kamerun, Mosambik und Deutschland folgte der Einladung ins Brandenburgische, um gemeinsam eine 3,5 kW Fotovoltaikanlage auf dem begrünten Garagendach „Mittelpunkt“ der Familie zu errichten.

Video

videotitel raketenberg

Video ansehen auf YouTube

Die Bauherren hatten im Vorfeld verschiedenen Möglichkeiten der Aufstellung unter Berücksichtigung der statischen Verhältnisse der Dachkonstruktion geprüft, um schließlich ein System aus Kunststoffkonsole, Aluminiumkonstruktion und Solarmodulen für die Montage auszuwählen.

raketenbergraketenbergraketenberg

raketenbergraketenbergraketenberg

Gemeinsam wurde zuerst das Planum für die Ausstellung der Unterkonstruktion unter fachpraktischer Anleitung von Manfred Bombach und Martin Rammensee (Peter-Lenné-Schule) erstellt. Felix Fitschen (Knobelsdorff-Schule) übernahm den theoretischen Teil des Workshops, die Erläuterung der Funktionsweise der Anlage, Messungen zum Sonnenstand und der Verschattung auf dem Dach. Gemeinsam mit den Kursteilnehmern wurden die Unterkonstruktionen aus Kunststoff (ConSole) in zwei Reihen zu jeweils 7 Elementen in vorgeschriebenen Reihenabstand von ca. 1,50 m waagerecht auf einer Tragschicht aufgestellt und mit jeweils 3 Betonplatten gegen Windsog gesichert.

raketenbergraketenbergraketenberg

raketenbergraketenbergraketenberg

Die Befestigung der Solarmodule (Sunmodule Plus) mit jeweils 255 Watt erfolgte über eine Aluminiumkonstruktion auf den Konsolen. Abschließend wurden die Module miteinander verbunden, jeweils zwei Stränge mit 7 Modulen verschaltet (202 V) und die Stromkabel über einen Durchlass im Dach in den Schaltraum des Gebäudes geführt. Dort befindet sich neben dem Blitzschutz ein inselfähiger Wechselrichter und ein Datenlogger ermittelt die Werte des Lastganges, des Energieverbrauchs und der Energieerzeugung (siehe Ertragsdiagramme). Diese Einspeiseanlage dient als Ansatz zur Dimensionierung einer Insellösung und soll später integriert werden.

raketenbergraketenbergraketenberg

raketenbergraketenbergraketenberg

Die Baukosten (Materialkosten) lagen bei ca. 1 € je W Peak. Diese sind sehr gering, da es den Bauherren gelang, preisgünstig die Bestandteile unterschiedlicher Hersteller für die Gesamtanlage zu erwerben und miteinander zu kombinieren.

Trotz des nasskalten Wetters konnten die Arbeiten auf dem Dach gegen Mittag abgeschlossen werden, so dass im vorweihnachtlich geschmückten Aufenthaltsraum der von Ute Traulsen zubereitete westfälische Grünkohleintopf ein weiteres besonders Highlight war! Die ergänzenden Ausführungen zur Geschichte dieser ehemaligen Flak-Raketenstellung FRA-4133 anhand von historischen Aufnahmen, Pläne und einer Geländebegehung mit Rüdiger Machnitzke rundeten den Tag gelungen ab und werden den Kursteilnehmern sicherlich in bleibender Erinnerung bleiben!

raketenberg 2015 12 solar raketenberg22s raketenberg

 

Klaus Pellmann
Landesstellenkoordinator

 

 

Bildnachweis:
Fotos: Klaus Pellmann, Landesstelle
Grafiken: Rüdiger Machnitzke
Alle Rechte vorbehalten.